Norbert Barthle zur Städtebauförderung

Erstellt am: 09.05.2019 – Geändert am: 09.05.2019

Mitmachen und Mitgestalten! Tag der Städtebauförderung ist Schaufenster guter Stadtentwicklungspolitik.

Bürgerbeteiligung immer wichtiger

Am 11. Mai 2019 findet deutschlandweit der 5. Tag der Städtebauförderung statt. Ca. 550 Städte und Gemeinden beteiligen sich daran. Geplant sind rund 750 Veranstaltungen. Sie geben ein buntes Bild der Themen und Projekte von Stadtentwicklung und Städtebau wieder.

Darüber berichtet der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle in einer Mitteilung.

Seit weit über vierzig Jahren unterstützen Bund und Länder gemeinsam Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der städtebaulichen Anpassungs- und Investitionserfordernisse. In über 3.700 Kommunen wurden bisher mehr als 8.800 Gesamtmaßnahmen gefördert. „Allein in meinem Wahlkreis wurden in den letzten 10 Jahren Projekte mit mehr als 19,2 Millionen Euro unterstützt; 2018 waren es allein fast 1,5 Millionen Euro. Ich erinnere an Stichworte wie ‚Bleichwiese‘ und ‚Obere Walke‘ in Backnang oder ‚Hardt‘ und ‚Stadteingang West‘ in Schwäbisch Gmünd,“ freut sich Barthle. „Für 2019 stellt der Bund ca. 790 Millionen Euro zur Verfügung. Jedem Euro Fördermittel der Städtebauförderung folgen dabei rund sieben Euro an privaten und öffentlichen Investitionen. Das schafft und sichert Arbeitsplätze im Bauhandwerk, gerade auch bei uns vor Ort.“

Städte und Gemeinden realisieren mit Hilfe der Förderung Vorhaben zur Erneuerung des Stadtbilds, zur Bewältigung des wirtschaftlichen Strukturwandels, zur Anpassung an die demografische Entwicklung und zur Beseitigung städtebaulicher Missstände.

Eine gute Stadtentwicklung basiert auf einer umfassenden Bürgerbeteiligung. Sie stärkt die Akzeptanz von Stadtentwicklungsmaßnahmen. Die Mitwirkung und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger werden für die erfolgreiche Durchführung von Vorhaben der Stadtentwicklung daher immer wichtiger. Die Menschen vor Ort wissen genau, mit welchen Maßnahmen Wohnen, Arbeiten und Freizeit in ihrer Heimat unterstützt werden.

Der Tag der Städtebauförderung lädt Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung ein. Hier können Sie mitmachen:

Schwäbisch Gmünd

11.05.2019; 9:30 bis 11:30 Uhr

 

Gemeinsam durchs Hardt flitzen

Ort: Treffpunkt vor dem Landratsamt Ostalbkreis, Außenstelle Hardt (Parken möglich)

Anschrift: Oberbettringerstr.166, 73525 Schwäbisch Gmünd

 

Bunter Stadtspaziergang zu Fuß oder mit nichtmotorisierten Fahrzeugen (Fahrrad, Leiterwagen, Kinderwagen, etc.). Je bunter umso besser!

Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Veränderungen auf dem Hardt und besuchen gemeinsam die Baustelle der Baugruppe mit Blick auf den künftigen Park am Sonnenhügel.

Schaulauf und Siegerehrung des außergewöhnlichsten Fahrzeugs am neuen Multifunktionsspielfeld. Der Gewinner darf sich auf einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Deutschen Roten Kreuzes auf dem Gelände der Schnelleinsatzgruppe auf dem Hardt freuen. Inklusive einer Fahrt im Rettungswagen und Blaulichttest.

Gemeinsamer Spaziergang mit Panoramablick zum Falkenbergplatz und Ausklang bei einem Kaffee oder Kaltgetränk mit Informationsmöglichkeiten zum Thema städtisches Förderprogramm zur Aufwertung des Falkenbergplatzes.



Zurück